Kuba

Kuba Reiseratgeber

Beschreibung Kuba

Kuba ist die grĂ¶ĂŸte Insel der Karibik und trotzt nur so vor Natur, Kultur und Salsa. Sonnenanbeter zieht es an die traumhaften StrĂ€nde Varaderos oder Holguin. Die Hauptstadt Havanna verzaubert mit Charme und kulturellem Reichtum ihre Besucher und hat eine Menge zu bieten – unmöglich alles an nur einem Tag zu entdecken.

Eine ganz besondere SehenswĂŒrdigkeit ist die 160 Millionen alte und bizarre Kalksteinformation “Mogotes”. Unternehmen Sie dort eine Bootsfahrt in einem der grĂ¶ĂŸten Höhlensysteme der Welt.

Beste Reisezeit

Bedingt der Lage am Äquator, herrscht auf Kuba ein tropisches Klima und sonnigen Wetter mit konstanten Temperaturen. Die Regenzeit ist zwischen Mai und November und die beste Reisezeit von Dezember bis April.

Flug

FlĂŒge nach Kuba ab Deutschland = Flugzeit ca. 9 Stunden. Wichtigster internationaler Flughafen ist der JosĂ© MartĂ­ Airport.

Visum

Reisepass erforderlich der ĂŒber das RĂŒckreisedatum noch mindestens 6 Monate gĂŒltig sein muss. Kinder ab dem 3. Lebensalter benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild. Beachten Sie das fĂŒr die Einreise nach Kuba ein Nachweis ĂŒber einen Krankenversicherungsschutz nachgewiesen werden muss. Einzelheiten erfahren Sie in einem ReisebĂŒro.

Impfungen

Impfungen sind keine vorgeschrieben. Eine kleine Reiseapotheke aus Deutschland mitzunehmen ist ratsam, KrankenhĂ€user und Ärzte sind in den grĂ¶ĂŸeren Touristenorten vorhanden.

Zahlungsmöglichkeiten

Peso Convertible (CUC) 1€ = ca.1,30 Peso. Kreditkarten werden fast ĂŒberall akzeptiert (keine die von einer nordamerikanischen Bank ausgestellt worden sind). Der Euro wird in den meisten Touristengebieten als Zahlungsmittel gern gesehen. EC- Automaten sind nicht sehr verbreitet.

Tipps

Trinkgeld ist in den Restaurants und Hotels ĂŒblich – ca. 10% des Preises. FĂŒr KoffertrĂ€ger auf den FlughĂ€fen ca. 1 CUC pro GepĂ€ckstĂŒck.
Bei Taxifahrten sollten Sie den Fahrpreis vorher aushandeln.
Das fotografieren militÀrischer Einrichtungen ist strengstens verboten.
Bitte drĂ€ngen Sie die Kubaner nicht ĂŒber kritische Diskussionen ĂŒber die Regierungsform. Dies ist zwar interessant, aber auch fĂŒr den Kubaner sehr gefĂ€hrlich.

Siehe auch: